One Piece
Hey!
♥️-lich Willkommen in unserem One Piece RPG Forum.

I.N.F.O.:
Das Forum beginnt nach dem Wiedersehen der Strohhutbande am Sabaody Archipel.
Ace wurde während des Kampfes am Marineford gerettet.

LG
Das Team


Taucht ein in die spannende Welt von One Piece und schreibt die Geschichte weiter!
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Neueste Themen
» Beyond our Wishes - Pokémon RPG
Mo Sep 07, 2015 3:38 pm von Klabautermann

» Auflösung der Partnerschaft
Mi Sep 02, 2015 10:18 am von Klabautermann

» Wörterkette
Fr Aug 14, 2015 6:19 pm von Nami

» Happy Birthday Nami
Fr Aug 07, 2015 6:06 pm von Nami

» YouTaku reloaded
Mi Aug 05, 2015 12:37 pm von YouTaku

» Oster-Wünsche für unsere Partner
Di Jul 21, 2015 4:04 pm von YouTaku

» One Piece - New Legend
So Jul 19, 2015 12:54 am von Klabautermann

» Auflösung der Partnerschaft
Sa Jun 13, 2015 1:16 pm von Klabautermann

» United Dreams
So Jun 07, 2015 12:48 pm von Gast

Die aktivsten Beitragsschreiber
Nami
 
MonkeyDLuffy
 
Nico Robin
 
Caroline Black
 
Trafalgar Law
 
YouTaku
 
Klabautermann
 
Kasai
 
Yamashi
 
Sairen
 
Statistik
Wir haben 22 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Kazumi Sato.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 910 Beiträge geschrieben zu 184 Themen
Partner

Teilen | 
 

 Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)

Nach unten 
AutorNachricht
Ace
Main-Admin
Main-Admin
avatar

Männlich Fische Drache
Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 18
Ort : Da wo ich meinen Ava erstelle ;DD

Charakter der Figur
Name:
Position :

BeitragThema: Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)    Mo Jul 15, 2013 5:45 pm



Who i am

NAME:
Portgaz D. Ace
ALTER:
22
GEBURTSTAG:
1. Januar
GESCHLECHT:
Männlich
HERKUNFT:
Windmühlendorf (East Blue), geboren: Baterilla (South Blue)
RASSE:
Mensch
GRUPPIERUNG:
Pirat - Whitebeard-Piratenbande
RANG:
Kommandant der 2. Division





Thats me

CHARAKTER:
Ace sieht seinen Vater als einen Nichtsnutz an, dessen Blut durch seine Adern fließt. Seiner Meinung nach habe er Gol D. Roger nichts zu verdanken. Aus diesem Grund hat er auch den Namen von seiner Mutter Rouge - Puma - angenommen. Trotzdem hat er in seiner Kindheit den Namen Rogers verteidigt, wieso er dies tat, weiß niemand. Seinen Kapitän Whitebeard sieht er als seinen einzigen Vater an, welcher ihn nach einem schweren Kampf als einen seiner "Söhne" aufgenommen hatte. Zu einem sehr loyalen Crew-Mitglied der Whitebeard-Bande, wurde Ace, als er seinen Vater und Kapitän akzeptierte. Aus diesem Grund konnte er Teach nicht verzeihen, als er Whitebeards Namen beschmutzte, nachdem er ein Crew-Mitglied von diesem ermordet hatte.
Eines seiner Ziele ist es seinen "Vater" zum König der Piraten zu machen. So lehnte er auch Blackbeard Rekrutierungsversuch ab. Und als Ace von seinem Kapitän gefragt wurde, ob dieser ein guter Vater sein, antwortete er mit "Ja".  
In einer Konfrontation mit dem Admiral Akainu (Red Dog) meinte Ace, dass es der mächtige Whitebeard gewesen sei, der das neue Zeitalter geformt hat, und, dass der Name der Ära "Whitebeard" heißen würde. Ace verteidigt den Namen seines Kapitäns so sehr, dass er sich sogar einem Admiral entgegen stellt, wenn dieser seinen Vater beleidigt.
Es hat den Anschein, dass er sowohl höflicher, als auch intelligenter ist, als sein "jüngerer Bruder", doch auch Ace ist ein Sturkopf. Whitebeard und seine Kameraden rieten ihm davon ab, Blackbeard zu verfolgen, doch durch seiner Sturheit wegen befolgte er diesen Rat nicht. Nachdem er gegen seinen ehmaligen Kameraden Teach verlor, bereute er es, nicht den Rat gefolgt zu seien, da er der Marine ausgehändigt wurde. Er bat seinen Zieh-Großvater Monkey D. Garp im Impel Down darum, ihn zu töten, damit seine Kameraden und seinem "Vater" in dem Kampf mit der Marine nicht zu stieß. Weil Ace wusste, dass er diese Situation durch sein Ignorieren aller Warnungen selbst zu verschulden hatte, fragte er seinen Kapitän, noch bevor der erste Angriff seitens Whitebeard auf Marineford startete, wieso sie ihn nicht aufgegeben hätten.
Der mächtige Kaiser und auch dessen Mannschaft versuchten Ace seine Last von seinen Schultern zu nehmen, indem sie ihm sagten sie allein hätten Ace damals losgeschickt, um Blackbeard zu verfolgen und es wäre ihre Schuld gewesen, dass sich Ace nun in Schwierigkeiten befände.
Obwohl Ruffy und er keine leiblichen Brüder sind, sehen sich durch das gemeinsame Aufwachsen als Brüder an. Als ein typischer großer Bruder sorgt sich Ace um Ruffys Gesundheit, deshalb fragt er die Strohhutbande, ob sie nicht Ruffy im Auge behalten könnten. Schon damals als Garp Ruffy mal wieder malträtierte, nahm der große Bruder seinen Kleinen in Schutz und verteidigte ihn vor seinem Großvater.
Auch als Blackbeard über sein Vorhaben informierte, Ruffy der Marine zu übergeben, warnte Ace ihn, er würde es nicht zu lassen. Er erwähnte außerdem, dass Ruffy schon in ihrer Kindheit so verrückte Sachen machte, dass er sich ständig Sorgen um seinen kleinen Bruder machen musste. In ihren Kindertagen versprach der große Bruder seinem Kleinen, dass er nicht sterben und Ruffy allein lassen würde. Und um Ruffy das Leben zu retten, warf sich Ace schützend vor seinem kleinen Bruder.
Die beiden Brüder respektieren einander und deren Entscheidungen. Sie wissen, dass der Andere stark genug ist, um sein eigenes Abenteuer überleben zu können. Des Weiteren ist er ein sehr stolzer Pirat und würde es Ruffy nie verzeihen, wenn sein Bruder sich in seine Angelegenheiten einmischen würde. Als Ruffy trotzdem kam, um Ace auf dem Marineford vor der Hinrichtung zu bewahren, schrie Ace seinen kleinen Bruder an, dass er als Pirat wissen sollte, dass jeder von ihnen seine eigenen Abenteuer zu bestehen habe und seine eigenen Kameraden hat. Ace hätte Ruffy nie darum gebeten ihm zu helfen und er würde Ruffy nie verzeihen. Doch in Wirklichkeit wollte Ace seinen kleinen Bruder nicht auch noch in sein Verderben stürzen, was wieder zeigt, wie sehr Ace seinen Bruder beschützen wollte. Aber Ruffy kümmerte das nicht, er würde Ace um jeden Preis befreien wollen. Nachdem Ace tatsächlich von seinem Bruder befreit wurde, hielt er ihm zunächst eine Standpauke, Ruffy wäre noch immer wie früher und er würde nie auf ihn hören, er würde nur Blödsinn machen. Dennoch bedankte sich Ace für seine Rettung.
Auch ist Ace sehr stolz auf seinen jüngeren Bruder, da er allem Anschein nach viel von ihm in seiner Bande erzählt. So kannten sowohl der Kommandant der ersten Division Marco, als auch der Anführer der berüchtigten Fischmenschenbande Jimbei und sogar Whitebeard Geschichten über Ruffy. Mehrere Menschen, die Roger kannten, bemerkten, wie sehr Ruffy Ähnlichkeit mit dem König der Piraten hat, während Whitebeard selbst behauptete, dass Ace' Persönlichkeit sich ziemlich von der seines Vaters unterschied.
Ace scheint auch keine Angst zu haben zu ertrinken, da er auf hoher See mit einem kleinen Schiff, seinem Striker, unterwegs ist.
Ace' seelische Lage war bis heute schlechter als alle dachten. Er konnte die eigene Existenz nie wirklich akzeptieren, da ihm schon in seiner Kindheit klar gemacht wurde, dass er das Kind eines "Monsters" war und um ihn herum deshalb nur Hass auf seinem Vater widerfuhr. Aus diesem Grund konnte er sich die Frage, ob es gut gewesen wäre, jemals geboren zu sein, nicht beantworten. Hätte er keinen kleinen Bruder gehabt, den es zu beschützen galt, hätte er keinen Sinn gesehen zu leben. Doch kam er während seiner bevorstehenden Hinrichtung zu der Erkenntnis, dass er jedes Schicksal akzeptieren würde, ganz gleich welches es sein würde. Schließlich wurde ihm klar, dass er endlich leben möchte und es auch verdient hatte, da er doch so viele Kameraden an seiner Seite hatte, die sich für ihn in den Kampf stürzten, insbesondere Whitebeard und Ruffy. Er merkte, dass sein Leben trotz allem, obwohl er das Blut eines "Monsters" in sich trug, doch erfüllt war und er deshalb nichts bereute, da er eben so viele Menschen um sich hatte, die ihm Liebe gaben. Er ist ihnen aus diesem Grund unermesslich dankbar. Er war nie auf der Suche nach Ansehen, Ruhm oder Ähnlichen, sondern nach einer Antwort auf seine Frage, ob es doch in Ordnung gewesen war, dass er in diese Welt geboren wurde. Schließlich fand er diese, als er dem Tod ins Auge blickte.  
AUSSEHEN:
Ace ist 1,85 m groß und hat schwarze Haare, die an den Spitzen leicht nach oben "gebogen" sind. Er hat eine muskulöse Statur und Sommersprossen sind in seinem Gesicht zu sehen.
Ein sehr offensichtliches Merkmal ist seine große Tätowierung auf dem Rücken, welche das Zeichen der Whitebeard-Bande darstellt. Auch auf seinem linken Arm hat er ebenfalls ein Tattoo. Dort steht "ASCE", wobei das "S" durchgestrichen ist.
Außerdem trägt Ace einen orangefarbenen Cowboyhut mit zwei Smileys, die durch eine rote Perlenkette als Hutschnur verbunden sind - einen grinsenden und einen traurigen Smiley. Eine verlängerte Schnur mit einem Totenschädel von einem Rind, der als Anhänger angebracht ist, wird das Wegfliegen oder das Herunterfallen des Hutes vermieden.
Um seinen Hals trägt er ebenfalls eine rote Perlenkette. An seinem linken Handgelenk hat er sich einen Lock-Port umgeschnallt. Ein Oberteil trägt Ace nicht, aber eine knielange Hose in schwarz. Am linken Hosenbein ist ein blaues Band zu sehen, dies ist durch die dortigen Schlaufen eingefädelt. Gehalten wird die Hose von einem orangefarbenen Gürtel, an dem noch ein Dolch befestigt ist. An der Gürtelschnalle sieht man den Buchstaben "A", der wahrscheinlich für seinen Namen steht.
VORLIEBEN:
- Essen
-
ABNEIGUNGEN:
- sein Vater (Gol D. Roger)
- Verrat
STÄRKEN:
- Zusammenarbeit mit Ruffy
- Kann hohe Anzahl von Schiffen in Brand setzen
- Kampfausdauer (wird im drei tägigen Kampf mit Jimbei deutlich)
- intelligent und höflich
- ist körperlich ziemlich stark
SCHWÄCHEN:
- Hochmut (wird deutlich, als er Whitebeard herausforderte)
- Magma (kann ihn verbrennen)
- Ruffy (will ihn um jeden Preis beschützen)
- Sturheit (wegen der er im Impel Down landete)
- Wasser und Seestein/e (können ihn [körperlich] schwächen)




Just free my soul


Teufelskräfte / Fähigkeiten :
Ace hat einst von einer Teulfelsfrucht Typ Logia gegessen - der Feuerfrucht. Seither kann er Feuer erschaffen und kontrollieren. Des Weiteren ist er in der Lage sich ebenfalls in Feuer zu verwandel, so dass Angriffe durch sich hindurch lassen kann. Die funktioniert allerdings nicht im Kampf mit Admiral Red Dog.

NORMALE TECHNIKEN:
- Hitze Dunst
- Feuerpistole
- Flammengebot
- Leutkäferlich lebende Fackel
- Enjōmō
- Kyōkaen
STARKE TECHNIKEN:
- Feuerfaust
- Großes Flammengebot
- Heiliges Feuer: Meeresleuchten
- Kreuzfeuer
SPEZIAL-ATTACKEN:
- Feuerturm
- Feuerkaiser




My Life


FAMILIE:
Ace ist der Sohn von dem Piratenkönig Gol D. Roger und Puma D. Rouge. Nachdem Roger sich der Marine gestellt hatte und von einem Baby die Rede war, entschloss sie die Marine sämtliche Säuglinge getötet, die als Rogers Kind in Frage kamen.
Roger bat daraufhin Monkey D. Garp auf Ace zu achten.
Ace' Mutter starb nach seiner Geburt und übergab ihn Garp, der ihn zu Dadan. Dort wuchs er dann unter den Bergräubern auf und erfuhr von seinem Vater.
Nach 10 Jahren brachte Garp seinen Enkel Ruffy zu Dadan, die sich ebenfalls um ihn kümmern sollte. Es dauerte seine Zeit, bis Ace in Ruffy mehr als eine Nervensäge sah.
Seitdem sah Ace in Ruffy immer einen Bruder, den es zu beschützen galt. Auch machte er sich einige Sorgen um ihn, da er schon im Kindesalter dazu neigte verrückte Sachen zu machen. Aus diesem Grund nahm er den anderen Mitgliedern der Strohhutbande das Versprechen ab, Ruffy im Auge zu behalten.
VERGANGENHEIT:
Ace' Geburt
Der Name von Ace' Mutter war Puma D. Rouge, der Name seines Vater Gol D. Roger. Nach der Hinrichtung vom Piratenkönig, war die Marine hinter seinem Kind her. Die verdächtigten Mütter und deren Kinder wurden getötet, weshalb Rouge um Ace' Leben fürchtete.

Aus diesem Grund behielt Rouge ihren Sohn 20 Monate in ihrem Bauch. Dies war so Kräfte zerrend, dass sie nach der Geburt von Ace starb.
Da Gol D. Roger wollte, dass sein Sohn den Namen "Ace" bekommt, nannte Rouge ihn Gol D. Ace.
Ace hatte nie Gelegenheit seine Eltern kennen zu lernen, sein Vater starb ein Jahr und drei Monate vor seiner Geburt. Somit wuchs Ace ohne Eltern auf.

Leben als Außenseiter
Monkey D. Garp bekam von Roger den Auftrag auf sein Kind aufzupassen, weshalb Garp während der Geburt bei Rouge war. Nach dem Tod von Rouge brachte er Ace uz Dadan nach Gray Terminal. Nach einigen Jahren versuchte Ace Infos über seinen Vater zu bekommen, doch die Dorfbewohner redeten nur herablassend über diesen. Aus diesem Grund verprügelte Ace einige Dorf-Raudis, so dass diese halbtot waren.
In dem darauf folgenden Gespräch mit Garp, fragte Ace diesen nach seinem richtigen Enkeln und ob er den glücklich wäre. Des Weiteren stellte er eine weitere Frage: Opa... Es war doch gut, dass ich geboren wurde, oder... ?

Erste Zeit mit Ruffy
Nach einiger Zeit hat Dadan auch Ruffy bei sich aufgenommen. Ace traf sich öfters mit Sabo, wurde aber von Ruffy ständig verfolgt. Dieser war aber unerwünscht und seine ständigen Verfolgungen störten Ace. Sabo und Ace waren von Ruffys ständigem Auftauchen nicht erfreut und wollten ihn hinrichten. Das Problem aber war, sie hatten noch nie jemanden getötet.
Als Ruffy eines Tages nach Sabo und Ace suchte, wurde er als Geisel genommen. Er wurde mehrere Stunden gefoltert, sagte aber nicht ein Wort über Sabo und Ace. Diese gaben sich zu erkennen und griffen an, befreiten Ruffy und flüchteten zu Dadans Hütte.
Dadan ließ Sabo mit in der Hütte hausen. Die drei versorgten die Familie mit Nahrung und Sabo und Ace beaufsichtigten Ruffy bei seinem Training, bei dem er seine Teufelskräfte trainierte. In der Hauptstadt des Goas Königreichs trafen die drei Jungs auf einen Mann, der Sabo nach Hause bringen wollte, doch die drei schafften es zu flüchten.

Brüder
Sabo gestand ihnen, dass er ein Adliger war und kein Waise. Er wurde auch nicht in Gray Terminal geboren und der Mann, den sie in der Stadt getroffen hatten, war sein Vater.
Während sie die Zukunft planten, stoßen sie auf ihre Brüderschaft an und tranken Sake. Die Zeit verging und die drei wurden groß und stark.
Als Ace von Bluejam gefangen genommen wurde, wurde er Sabos Vater ausgeliefert. Sabo rettete seine Brüder, in dem er seinem Vater Treue schwor. Doch Sabo machte sich aus dem Staub, als er seinen Adoptivbruder kenne lernte, der er nicht mochte.
Auf dem Weg nach Gray Terminal hörte er, dass dieses vernichtet werden sollte. Sabo versuchte die Bewohner zu retten, doch es gelang ihm nicht.
Währenddessen schafften es Ruffy und Ace sich zu befreien, aber sie waren von einem Meer aus Flammen um geben.
Sabo wurde wieder gefangen genommen und nach Hause gebracht. Ace und Ruffy stellten sich Bluejam entgegen, Ruffy jedoch wurde schnell besiegt.
Ace besiegte Bluejams Bande und stand ihm nun gegenüber. Als Ace Bluejam erschießen wollte, wurde dieser von Dadan angegriffen. Nun kämpften die beiden gegen den gemeinsamen Feind. Bluejam kam in dem Flammenmeer um. Auch Dadan erlitt einige Verbrennungen, weshalb Ace sie nach Hause trug.
Wieder einmal flüchtete Sabo von zu Hause und man sah ihn vor der Stadt segeln.
Vor ihm tauchte das Schiff vom Weltaristrokraten Jalmack auf und er wurde von Jalmacks Bazooka unter Beschuss genommen. Dabei explodierte Sabos Boot und fing Feuer. Dieses überraschte Sabo und er erlitt Schiffsbruch, bei dem er ums Leben kam.
Als Ace und Ruffy Sabos Abschiedsbrief in den Händen hielten, trauerten sie um ihren Bruder.  

Weg zum Piraten
Ace stach mit einem kleinen Boot in See. Er nahm ein Jahr später den Namen seiner Mutter an und wurde als Puma D. Ace bekannt. Mit enormer Stärke und Geschwindigkeit erobertet er die See mit seiner eigenen Mannschaft - Spade Piraten - und galt als vielversprechender Rookie (Neuling). Zu dieser Zeit besaß er schon seine Teufelskräfte.  
Die Marine bot ihm den Posten als einen der sieben Samurai der Meere an, dieses Angebot lehnte er ab. Edward Newgate erfuhr von Ace' Ablehnung und fragte sich wieso die Jungend es so "eilig" habe. Des Weiteren traf Ace den roten Shanks und bedankte sich für Ruffys Rettung.

Begegnung mit Whitebeard
Als Ace eines Tages den mächtigen Whitebeard herausfordern wollte, stellte sich ihm Jimbei in den Weg. Dieser Kampf dauerte ganze fünf Tage an, bis er schließlich die Chance bekam endlich gegen den Herrscher der Meere persönlich anzutreten. Allerdings war er durch seinen letzten Kampf stark geschwächt. Um seine Mannschaft vor dem mächtigen Kaiser zu schützen, stellte er sich ihm allein entgegen und befahl seiner Crew zu fliehen. Nach einem weiteren Angriff Newgates stand Ace immer noch, was Whitebeard sichtlich imponierte. Dieser hätte es Schade gefunden, wenn Ace sterben würde und unterbreitete ihm ein Angebot. Er bot der Feuerfaust an frei weiter segeln zu können und alles nach Belieben tun zu dürfen mit der Bedingung einer seiner Söhne zu werden und dessen Namen auf seinem Rücken zu tragen. Doch wieder lehnte Ace ab. Als er dann schließlich bewusstlos zu Boden ging, wurde er und seine Mannschaft auf die Moby Dick verschleppt. Zu seiner Verwunderung wurde er nicht gefesselt.
Seine erste Bezugsperson war Thatch, welcher sich mit Ace anfreunden wollte. Auf dem Schiff des Feindes behandelte man ihn, als ob er und seine Crew schon Mitstreiter Whitebeards waren, was Ace gar nicht gefiel. Im Gegenteil, der stolze Rookie versuchte von Tag zu Tag Whitebeard hinterrücks immer wieder umzubringen, wurde jedoch von dem Kaiser immer in die Schranken gewiesen. Erst einige Zeit später, nachdem der junge Pirat schon mehr als hundert Mal versucht hatte den Kaiser zu ermorden, erkannte er endlich Whitebeard nach einem Gespräch mit Marco als seinen Vater an. Er ließ sich bei seinem Eintritt seinen Rücken tätowieren. In den Zeitungen wurde verkündet, dass nun ein weiterer angsteinflößender Typ Whitebeard folgte und, dass dessen Stärke nicht von dieser Welt kommen würde.

Sohn von Whitebeard
Zu dem Zeitpunkt als Ace die Gewässer unsicher machte gab es laut Senghok für die Marine keinen Zweifel mehr, dass Rogers Blutlinie noch immer weiter lebt. Für die Marine war Ace von diesem Zeitpunkt an, unantastbar, weil er nun unter Whitebeards Schutz stand. Während seiner Zeit auf der Moby Dick brachte er so einige feindliche Piratenbanden dazu zu kapitulieren und Whitebeards Verbündete zu werden, so auch die Dorma-Piratenbande. Weiterhin wurden er und Squardo zu Freunden. Irgendwann wurde er zum Kommandanten der zweiten Division ernannt und war somit der Vorgesetzte Blackbeards. Mit diesem freundete sich Ace allem Anschein auch an.
Irgendwann erzählte er seinem "Vater" von seiner Blutlinie, woraufhin Whitebeard lediglich lachte. Dem alten Rivalen seines richtigen Vaters nach, wären die Persönlichkeiten zwischen Vater und Sohn von Grund auf verschieden. Ace wurde nicht aus der Mannschaft geworfen, weil es egal war woher jemand stammt, denn jeder wäre ein Kind der See. Als sein kleiner Bruder Ruffy endlich sein erstes Kopfgeld erhielt, zeigte Ace den Steckbrief stolz seinen Kameraden.
Eines Tages ermordete Blackbeard Thatch, den Kommandanten der 4. Division, um sich die von ihm schon lange gesuchte Finsternisfrucht einzuverleiben und floh daraufhin. Da Ace Blackbeards Vorgesetzter war, der Codex der Whitebeard-Bande durch den Mörder gebrochen wurde und Whitebeard Schande gebracht hatte, machte sich die Feuerfaust auf den Weg, um den Verräter zu finden und Vergeltung auszuüben. Whitebeard allerdings versuchte Ace von seinen Plänen abzubringen, weil er ein komisches Gefühl bei dieser Sache empfand. Aber der dickköpfige Ace ließ sich nicht abbringen und zog los.

Kampf auf Banaro Island
Drei Tage zuvor fand Ace nach langer Suche endlich den gesuchten Mörder auf der Insel Banaro Island. Blackbeard wollte ihn anfangs noch für seine selbst aufgestellte Bande gewinnen, doch lehnte Ace ab. Aufgrund Blackbeards Vorhaben Ruffy zu erledigen, konnte Ace ihn nun keinesfalls mehr entkommen lassen. Blackbeards Leute griffen den Kommandanten der zweiten Division an, hatten jedoch keinerlei Chance, sodass ihr Kapitän selbst eingreifen musste. Es kam zu einem erbitterten Kampf auf Leben und Tod, bei dem Blackbeard seinen ehemaligen Vorgesetzten dank seiner Finsterniskraft heftig zusetzen konnte. Ace' letzte Bastion war seine stärkste Attacke, der Feuerkaiser. Doch der Kommandant der zweiten Division verlor den Kampf. Das Ende dieses Duells zwischen diesen zwei Piraten sollte der Auslöser eines nahenden, großen Ereignisses sein.
Ace wurde von seinem ehemaligen Untergebenen jedoch nicht getötet, sondern der Marine ausgeliefert und im Impel Down inhaftiert. Blackbeard schaffte es dank Ace' Inhaftierung, sein Ziel zu erreichen und von der Weltregierung zum Samurai der Meere ernannt zu werden.
Ruffy selbst erfuhr davon nichts. Auch als er nach dem Abenteuer auf der Thriller Bark von Laura erklärt bekam, was es mit dem Papier, welches er damals von Ace bekam, auf sich hatte. In Wahrheit war es eine Vivre Card, welches den Standort und den Zustand des Besitzers anzeigt. Und während Ruffy sich die Karte ansah, bemerkte er, dass sie brannte und Ace somit nicht in bester Verfassung war.

Aufenthalt im Impel Down
Während sich die Strohhutbande auf dem Sabaody Archipel befand, wurde bekannt gegeben, dass Ace hingerichtet werden sollte. Als Ruffy von der Gefangennahme und Hinrichtung seines Bruders erfuhr, waren es nur noch sechs Tage. Auch war dessen Vivre Card auf 1/10 abgebrannt. Der Strohhut beschloss nach Impel Down zu segeln und seinen großen Bruder zu retten.
Auch Whitebeard hatte sich schon längst auf den Weg gemacht, um seinen Kommandanten zu befreien. In Impel Down bekam Ace, während sich Ruffy noch am selben Abend auf den Weg machte, von Garp Besuch, welcher sich bei ihm erkundigte, ob er noch am Leben sei. Er bat seinen Großvater ihn zu töten. Garp aber lehnte es ab.
Die Feuerfaust saß in Level 6, der letzten Ebene des Gefängnisses ein und teilte sich mit Jimbei eine Zelle. Auch Crocodile war auf der selben Ebene inhaftiert. Während Ruffy auf den anderen Ebenen für Unruhe sorgte, bekam er zu seiner Verwunderung von Boa Hancock Besuch, die ihm über Ruffy berichtete. Ace sollte in Begleitung von fünf Kriegsschiffen und ebenso vielen Vizeadmirälen nach Marineford gebracht werden, um dort öffentlich um drei Uhr Nachmittags exekutiert zu werden. Als er nur noch acht Stunden zu Leben hatte, wurde die Überfahrt zu Marineford eingeleitet.

Kampf auf Marineford
Während sich all seine Kameraden versuchten gegen die geballte Macht der Marine zu behaupten, konnte Ace nichts machen, außer alles mit an zu sehen. Unter anderem wie sein Freund Little Oz Jr. von den Samurai der Meere brutal nieder gemetzelt wurde.
Nachdem auch Ruffy auf dem Schlachtfeld erschien, kämpfte die Feuerfaust mit sich selbst und kam zu einer Entscheidung. Er würde akzeptieren was auch immer die Zukunft für ihn bereit halten würde. Würde ihm jemand eine Hand reichen, so würde er sie nehmen. Doch auch würde er akzeptieren, wenn er von der Regierung hingerichtet werden würde.
Während Ruffy später über die riesige Mauer kam und sich allen drei Admirälen gleichzeitig stellte, befahl der Großadmiral die Hinrichtung. Als sich schon die Klingen über Ace' Haupt kreuzten, wurden die zwei Hinrichter plötzlich außer Gefecht gesetzt. Crocodile, ein Feind Whitebeards, rette Ace zur Verwunderung aller das Leben. Die Schlacht tobte weiterhin.
Auch kam Marco, der Kommandant Whitebeards ersten Division, Ace sehr nahe, konnte diesen dennoch nicht befreien, weil sich ihm Garp selbst in den Weg stellte. Immer wieder riefen die Piraten den Gefangenen aufmunternde Worte zu, während er selbst zusehen musste, wie seine Kameraden alles versuchen und dabei zu Boden gehen. Er erinnerte sich an seine Frage zu Garp, ob es gut wäre, wenn er geboren würde, und kam zu einem Entschluss.

Die Befreiung
Die Zeit war nun gekommen, um einen endgültigen Versuch zu starten den Sohn Rogers erneut zu exekutieren. Für die Piraten sah es allerdings nicht gerade gut aus, denn sowohl Marco, Jozu und auch Whitebeard wurden festgesetzt oder besiegt. Newgate selbst musste zu seinem Leid zugeben, dass selbst er es nicht mehr verhindern könnte. Die Klingen der Hinrichter kreuzten sich erneut über Ace' Haupt und kamen ihm dieses Mal gefährlich nahe. Doch mit einem gewaltigen Ausbruch von Ruffys Haoushoku konnte die Exekution ein weiteres mal verhindert werden, was Jeden überraschte. Ace' Leben wurde von seinem kleinen Bruder auf unbestimmte Zeit verlängert.
Der mächtige Kaiser setzte nun all seine Hoffnung in Ace' kleinen Bruder und befahl all seinen Verbündeten ihm Rückendeckung zu geben. Mit der Stärke der Whitebeard-Piraten gelangte Ruffy bis auf das Schafott, wo Ace in letzter Sekunde, trotz Senghoks Einschreiten, endlich befreit werden konnte.




For the Team



REGELN GELESEN:
Ja
RICHTIGES ALTER:
14
AVATARPERSON:
Portgaz D. Ace (One Piece)
ZWEITACCOUNTS:
/





BY ICEWOLF DESIGNS 2013


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

I will never forget you!
Nach oben Nach unten
http://ani-op-grand-line.forumieren.com
Nami
Admina
Admina
avatar

Weiblich Löwe Ratte
Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Charakter der Figur
Name: Nami
Position : Navigatorin

BeitragThema: Re: Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)    Di Apr 22, 2014 8:43 pm

ANGENOMMEN

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden | Denken | Technik | Theme


“This story never really had a point. It’s just a lull - a skip in the record. We are addresses in ghost towns. We are old wishes that never came true. We are hand grenades (and every word you say pulls the pin). We are all gods, we are all monsters.”
― Pete Wentz, The Boy With The Thorn In His Side
Nach oben Nach unten
http://www.tumblr.com/blog/the-ballad-of-save-rock-and-roll
Yamashi
Samurai der Meere
Samurai der Meere
avatar

Männlich Wassermann Ratte
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 12.07.13
Alter : 21
Ort : Earth

Charakter der Figur
Name:
Position :

BeitragThema: Re: Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)    Fr Apr 25, 2014 11:11 pm

Hab hier nichts zu meckern. Angenommen.

Außer eine Sache : Die Texte klingen ein wenig nach Wiki oder ? Wink

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



   Reden|Denken|Attacken
Nach oben Nach unten
Caroline Black
Moderatorin
Moderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 18.04.14

Charakter der Figur
Name: Caroline Black
Position : Schiffsarzt

BeitragThema: Re: Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)    Mi Jul 02, 2014 5:54 pm

Verschoben und



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)    

Nach oben Nach unten
 
Ace, die Feuerfaust (Mitglied von Whitebeards Piratenbande)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lager des FlussClans
» Bei einem Mitglied der Bedarfsgemeinschaft, das über Einkommen aus einer Erwerbsunfähigkeitsrente verfügt und deshalb wegen fehlender Bedürftigkeit nicht nach § 41 SGB XII anspruchsberechtigt ist, findet § 9 Abs. 2 Satz 3 SGB II bei der Ermittlung des Hil
» Dash Rendar als Crew Mitglied
» K-Wing mit Crew-Mitglied Lando Calrissian
» Rhîw / eine schöne Eulin / Mitglied der Erzbrigade

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece :: RPG-Bereich :: Charakter-Bewerbungen :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: